Sprache wählen:
Gebiet wählen: 
Logo Electro Optic

Gold Line Special

Der Trend zu dünnen Trägermaterialien aus PP und PET hält an. Die Anforderungen an die Stanzeinheit als Gesamtkomplex steigen.

Bedingt durch Materialeinsparungen werden Trägermaterialien von 20µ und weit darunter eingesetzt. Die Etikettenmaterialien müssen immer höhere Anforderungen in punkto Abriebfestigkeit, Chemikalienresistenz, Dimensionsstabilität, Temperaturunempfindlichkeit oder Reißfestigkeit und Zähigkeit erfüllen.
Kurz: es sind keine "Papperl" mehr sondern häufig technische Komponenten im Rahmen komplexer Systeme.

Dadurch stellen sich ganz besondere Anforderungen an die Präzision aller am Stanzen beteiligter Komponenten. Rundlaufgenauigkeit von Magnetzylindern und Gegenwalzen (und deren eventuell vorhandenen Unterstützungswalzen), Spielfreiheit einer eventuell eingesetzten variablen Gegenwalze müssen in Toleranzen von wenigen µ liegen.

Stabilität und Schwingungsfreiheit des Stanzwerkes sind Grundvoraussetzung.

Erfolgreich stanzen lässt sich auf extrem dünnen Trägern nur, wenn die Summierung der Toleranzen in engstmöglichen Grenzen gehalten wird.

Mit Gold Line Special, der perfektionierten Teilfähigkeit und unerreichten Höhenparallelität durch das patentierte Hinterschleifverfahren, ist das bestmögliche Stanzergebnis auf ultradünnen Trägern gewährleistet.


Loading...